müde…

IMG_1790

Müüüüdddeee…. Die letzten Tage waren echt anstrengend, deswegen gibt’s heute nur eine kurze Zusammenfassung von mir und ein paar Fotos…

Angefangen hat’s mit einem aufregenden Morgen und der Abfahrt von unserem schönen Plätzchen hoch über dem Fjord. Da hat sich Herrchen wohl ein bisschen verrechnet bei der Anfahrt. Zurück ging es dann nicht mehr so einfach. Der Weg über Steine und Moos wurde irgendwann ein bisschen schief, und dann irgendwann ein bisschen sehr schief…. Bis Herrchen dann meinte „aussteigen, alle 3, schnell, ich glaube wir kippen“. Mmmhh, ich glaube er hat recht, mein grosser grauer Freund hängt im 45 Grad Winkel zwischen den Steinen. Also schnell raus (geht ganz einfach, nach dem Öffnen der Türe fallen wir eh schon fast raus) und dann ergreifen Frauchen und wir 2 Hunde die Flucht. JA, ihr habt richtig gelesen. Die Dame des Hauses ist runter mit den Nerven und kann sich das nicht anschauen. Ja, hat die denn gar kein Vertrauen zu Herrchen? Der macht das schon… Was dann die nächsten 10 Minuten passiert kann ich nur erahnen, aber laut Herrchen war es wirklich knapp und Hulk hat zwischenzeitlich „Pfote“ gegeben, ein Reifen hing in der Luft und er ist ganz langsam von rechts nach links gewippt. Klingt lustig, hätte ich gerne gesehen.  Aber, natürlich haben wir es geschafft. Nach 10 Minuten der erlösende Ruf „wir können weiter“. Na Gott sei Dank, in Hulk ist doch mein ganzes Futter, wenn der umgefallen wäre müsste ich Hungern…

Dann heisst’s Fahren… Die Strecke kennen wir ja schon von der Hinfahrt. Bis Olderdalen folgen wir der bekannten Strecke zurück. Hier soll es dann auf die Fähre gehen Richtung Lyngseidet.

DSC_0002

Von dort aus geht’s nach Tromsö und dann mit der nächsten Fähre nach Botnhamn. Dort folgen wir einen wunderschönen Küstenstraße

DSC_0037 DSC_0039

DSC_0043 DSC_0044

nach Gryllefjord um von dort aus nach Andennes überzusetzen. Natürlich wieder mit der Fähre…

DSC_0001

Ihr merkt schon, Fähre fahren ist unser neues Hobby. Na ja, das von den Menschen… Sierra und ich finden es langweilig. Wir müssen im Auto bleiben und dann schaukelt das immer so arg, dass ich ganz müde werde. Und die Wale haben wir auch nicht gesehen, weil wir unter Deck waren. Angeblich gab’s welche, ganz weit weg…

Am besten gefallen haben mir an diesen Tagen die Rentiere… Mann sind die blöd… Wollen doch wirklich am Sonntag zum Spar zum Einkaufen!!! Da is doch zu ihr Deppen…

DSC_0007 DSC_0015

Ziemlich geärgert haben wir uns bei dieser Fährüberfahrt…

DSC_0051

DSC_0053

An diesem Tag werde ich morgens von einem ganz schrecklichen Piepen wach! Was ist das denn?? Ach so, der Wecker… Kenn‘ ich gar nicht mehr. Warum denn Wecker? Na, wir wollen um 11 Uhr mit der Fähre fahren und müssen um einen Platz zu bekommen um 10 Uhr da sein. Davor müssen Sierra und ich aber noch spazierengehen, damit wir auf der Fähre ruhig sind und Anfahrt haben wir auch noch eine Stunde. Wir sind pünktlich da, viertel vor zehn (deutsche Pünktlichkeit). Drei Reihen vor uns sind schon besetzt, macht nix, wir müssten trotzdem draufpassen meint Frauchen. Würden wir auch , wenn nicht um fünf vor elf noch zwei Reisebusse kommen würden, die reserviert haben. Nachdem die Fähre voll ist sind wir, wie man oben sieht, das erste Auto das nicht mehr reingepasst hat. UUhhh, ich sag euch die Stimmung war echt bescheiden bei unseren Dosenöffnern… 4 Stunden müssen wir jetzt warten auf die nächste Fähre… Aber die Überfahrt war bei traumhaftem Wetter ein richtig schönes Erlebnis (sagt Frauchen, wir haben ja geschlafen und nix gesehen).

DSC_0069

Die nächsten Tage verbringen wir dann auf den Lofoten. Leider werden die Pfoten dieser Tage häufig nass, es regnet mal wieder ausgiebig…

DSC_0074DSC_0079

Aber ab und zu spitzt sie raus, die Sonne und beschert uns einmalige Bilder.

DSC_0084

Hier sind wir in A i Lofoten und überall stinkt es nach Fisch den die hier trocknen…

DSC_0086

Leider bleiben wir hier nicht länger, jeden Tag fahren, fahren, fahren… Was ist denn los? Ich glaube den beiden reicht’s, die wollen einfach keine 11 Grad mehr und Regen. Und ehrlich gesagt ich auch nicht, jedesmal ist mein Fell ganz nass und ich bekomme Locken…

DSC_0001

So dackelt Frauchen dann bei Windstärke 10 mal wieder über Hängebrücken

DSC_0012DSC_0015und ab und zu haben wir sogar Sonne und schauen uns Wasserfälle an.

DSC_0019

Gesellschaft für Hulk auf einem Wohnmobilstellplatz…

Inzwischen sind wir schon wieder 1500 km weit weg vom Nordkap kurz hinter Trondheim. Das Wetter ist immer noch fellunfreundlich, aber wir halten aus. Vielleicht gibt’s in Südnorwegen schönes Wetter, Bitte drückt uns die Daumen (und die Pfoten).

3 thoughts on “müde…

  1. Hallo ihr lieben. barney ist aber schon lange müde. Gibt es noch ein Happyend, oder ein Resümee? Was macht ihr denn im Moment so ? Liebe grüße von uns allen 🙂

  2. Hallo,

    na wie geht es euch? Wo seid ihr denn gerade?

    Ich bin gestern aus Russland gekommen und bin jetzt 100 Km vor Finnland.
    Es soll an der Ostsee über Schweden und Dänemark wieder nach Hause gehen.

    Vielleicht seid ihr ja in der Gegend.

    Beste Grüße

    Dennis

  3. Tja, auf so ein Wetter warten wir schon ein paar Wochen, aber man kann ja nicht alles haben. Bei 38 Grad Celsius im Durchschnitt und kein Regen in sicht würden wir gerne mal für ein paar Tage tauschen. Übrigens, wenn Hulk Pfötchen geben will, hat Christian eindeutig etwas übertrieben. Also mein guter, wir wollen euch irgendwann mal gesund und munter wiedertreffen.

Kommentare sind geschlossen.