Humor ist wenn man trotzdem lacht!?

Sansepolcro – Perugia

110km

Der morgen in Sansepolcro beginnt mit einem Highlight für Christian, ein italienischer Baumarkt. Wir bekommen alle notwendigen Dinge für unsere Reparaturen und noch ein bisschen mehr..

Danach noch schnell Lebensmittel einkaufen und weiter geht’s nach Perugia. Schon kurz nach dem Supermarktbesuch fällt uns die zu geringe Stromspannung in Hulk auf, die wir aber noch auf das bewölkte Wetter und das wenige fahren aus San Marino schieben. Ja, ja hätten wir mal gleich.. so aber hoffen wir einfach das die vor uns liegende Fahrt die Batterien wieder auflädt. Also los Perugia muss toll sein. Eine Studentenstadt für Autos gesperrt nur mit Bahnen und Rolltreppen zu erreichen. Eigentlich… wir schaffen es dank unserer herausragenden Italienischkenntnisse ein bisschen zu weit in die Stadt zu fahren und stecken auf einmal in einem Torbogen… Der rechte Aussenspiegel klappt um, sonst nix passiert. Schnell raus hier.

Leider schaffen wir es nicht einen geeigneten Parkplatz für Hulk zu finden und müssen den Besuch leider vertagen. Wir fahren Richtung Assisi um dann bei einer kleinen Burg Halt für die Nacht zu machen. Hierbei stellen wir fest, das unser Kühlschrank inzwischen den Betrieb aufgrund der zu geringen Stromspannung eingestellt hat. Gut dass wir heute einkaufen waren… so ein sch….irgendein Fehler muss beim Aufladen der Batterien sein. Nach kurzer Suche entdeckt Christian eine defekte Sicherung des Batterietrennrelais, welches eigentlich die Versorgungsbatterien während der Fahrt zusätzlich zur Solaranlage auflädt und gleichzeitig verhindert, dass die Fahrzeugbatterie während des Stehens entladen wird. (Ihr seht schon ich bin da inzwischen richtig gut informiert 😉 )

Mein erster Gedanke, gut dafür haben wir ja sicher Ersatz dabei.. falsche gedacht, dafür haben wir keinen Ersatz. Also alles wieder zusammenpacken und los, ein Abend ohne Strom, ohne Kühlschrank, ohne Licht und ohne Wasser geht gar nicht. Inzwischen ist es 17 Uhr, es wird bald dunkel, in Italien abends in unbekannter Gegend Autofahren wenn man nicht weiss wo man hin muss ist kein Spass. Das merken wir schnell.. Ich erspare auch die Aufzählung der unzähligen Elektrogeschäfte, Autowerkstätten und Mediamärkte die wir aufsuchen. Christians Italienisch hat sich in diesen 2 Stunden auf jeden Fall merklich verbessert, und ich kann den Stellplatzführer fast auswendig. Das Ergebniss der Odysee? Nix, oder besser Niente.. keine 60 Ampere Sicherung in ganz Perugia. Nach 2,5 Stunden brechen wir die Suche ab, zu gefährlich und nervenaufreibend.

Also suchen wir jetzt einen Stellplatz mit viel Licht von aussen, von innen gibt’s jetzt gar keins mehr. In Bastia Umbra finden wir den bis jetzt hässlichsten Stellplatz unserer Reise. riesig, grell  beleuchtet und voller LKW`s. Aber gut für uns, wir halten direkt unter der Laterne und haben so wenigstens ein bisschen Licht. Wie war das mit „Humor ist wenn man trotzdem lacht“? Naja, ein bisschen ist uns das lachen heute vergangen. Wir sitzen im dunkeln in unserem Hulk und versuchen dann bei Kerzenlicht aus unserer aufgetauten Lebensmittel etwas geniessbares zu kochen. Gott sei Dank hat wenigstens einer unserer Laptops noch Saft und wir suchen im  Schein der Laterne nach einem Auto-HIFI-Geschäft das unsere Sicherungen führt.

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 002

Sch… Tag. Hoffentlich wird’s morgen besser.

Der nächste morgen bringt Besserung, Sonne, einen schönen Spaziergang mit unserem Geburtstagskind und nach kurzer Fahrt….. ja, genau einen HIFI Laden der unsere Sicherungen hat. Reserve kaufen, dickes Trinkgeld und schnell einbauen. Funktioniert….

Perugia will uns allerdings auch heute nicht reinlassen. Dank eines grossen Volksfestes auch heute wieder keine Chance auf einen Parkplatz. Dann halt nicht, vielleicht ein anderes mal. Wir ziehen weiter nach Assisi. Kurze Fahrt, grosser freier Parkplatz, na wer sagts denn, geht doch.

Bei strahlendem Sonnenschein und 24 Grad besuchen wir die tolle, menschenleer Stadt.

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 004

einsame Cafes,

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 013

wagemutige Lkw Fahrer (der ist Rückwärts da hoch..Respekt!!)

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 008

und natürlich, tolle Kirchen, Basiliken und Denkmäler

Eigentlich wollen wir gerne noch auf dem Stellplatz am Fusse von Assisi bleiben um am nächsten Morgen die Aussicht zu geniessen, aber 14 Euro für einen Stellplatz der nichts hat, kein Frischwasser, keine Toilette, Dusche oder Entleerungsstation, nein Danke. Wir haben wieder genug Strom also fahren wir noch ein Stück weiter zum Lago Trasimeno und beglückwünschen uns kurz darauf zur guten Wahl. Christians untrügliche Nase nach steilen, eigentlich nicht befahrbaren Wegen und meine Geduld das still zu ertragen führen uns in einen Olivenhain neben ein verlassenes Haus mit einem gigantischen Blick auf den See. Hier bleiben wir…Ganz für uns alleine geniessen wir einen ruhigen Abend mit tollem Sonnenuntergang bei lauen Temperaturen.

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 014

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 020 03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 016

03.11.14-04.11.14 Perugia,Assisi 022

Alles wieder gut…. Humor ist eben wenn man trotzdem lacht…

Happy Birthday, Barney mein Schatz.. du bist der Beste Hund den man sich vorstellen kann. Auf ganz viel glückliche weitere Hundejahre. Dicken Kuss von Herrchen und Frauchen.

7 Gedanken zu „Humor ist wenn man trotzdem lacht!?

  1. Hallo Barbara, Christian und Barney,
    nun seid Ihr ja schon einige Wochen unterwegs, habe heute endlich dran gedacht mal eure Seite zu besuchen. Ihr habt ja jetzt schon so viele Abenteuer erlebt, ich denke daß
    es mit „einem“ Buch über eure Abenteuerreise nicht getan sein wird, da werdens schon mehrere sein müssen. Barbara, ganz toll wie du deine Berichte schreibst, echt amüsant zu lesen. Bei all den Pannen die Ihr schon hattet ist es ein Glück daß du deinen „McGyver“ Christian dabei hast.
    Wir werden euch weiterhin „verfolgen“ und sind schon gespannt auf die nächsten Berichte.
    Weiterhin alles Gute, weniger Pannen und dafür mehr sonniges Wetter wünschen euch
    Mathilde und Lois

  2. Alles Liebe zum Geburtstag Barney auch von uns! Gedankliche Knuddelrunde!!!! Barbara du schreibst wirklich toll ! Es macht Spaß eure Geschichten zu lesen, und dass am Ende immer ( hoffentlich auch zukünftig) alles gut für euch ausgeht! Bis bald

    1. vielen dank erstmal von Barney, und dann natürlich auch von mir, das schreiben macht mir viel Spass und hilft mir die ganzen Eindrücke zu verarbeiten. Wenn es dann anderen beim lesen auch noch Spass macht, um so besser… Liebe Grüße an euch..

  3. Lieber Barney,

    mit lauter Trauer habe ich ganz vergessen Dir zum Geburtstag alles liebe zu Wünschen jetzt halt nachträglich auf die nächsten Hundejahre hoffentlich auch mal wieder mit gemeinsamer Feier. Achja von meinen zwei Alten auch alles Gute zum Geburtstag.
    Das Geschenk habe ich für Dich entgegengenommen und dann Überlegt was ich machen soll Nachschicken ( keine Postadresse )? Aufheben ? Wird ja schlecht nach so langer Zeit dann blieb nur noch auffressen und dabei an Dich denken habe ich auch gemacht 2 Wiener und 3 Hirschfleischstreifen sehr lecker.

    Bussi
    Mona

    1. Hey Mona, du bist echt gemein, du kannst doch nicht mein Geburtstaggeschenk auffressen. 🙁 du wirst davon nur dick, und dann mag ich dich nicht mehr. Trotzdem Danke natürlich für die Glückwünsche auch an deine Dosenöffner…

Kommentare sind geschlossen.